[#051] Losing their religion – Teamteaching

Guten Morgen liebe Klasse!

Die wahrscheinlich vorletzte Folge des Jahres kommt leider ohne Herrn Noe, aber dafür mit Lieblingsvertretungslehrer Herrn Kessler daher.

Herzlich willkommen Stephan! 🙂

Herr Wagner war zur Abwechslung mal wieder zu doof, den richtigen Mikrofoneingang  zu wählen – aber naja, man überlebt es wohl.

Bald haben wir wieder ein bisschen mehr Zeit zu spielen zwischen den Jahren. Ob Die Burgen von Burgund – Das Würfelspiel ein geeigneter Kandidat für gesellige Runden im Familienkreis ist, werden wir aus unserer Sicht beantworten.

Vielen Dank an Ravensburger für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Spielaufbau: „Die Burgen vov Burgund – Das Würfelspiel“
Verlag: alea
Designer: Stefan Feld, Christoph Troussaint
Illustrator: –
Spielerzahl: 1-5
Spieldauer: ca. 15- 30 Minuten
Alter: 10+
Erscheinungsjahr: 2017


Im ausgiebigen Teil des diesmaligen Team Teachings über Das Fundament der Ewigkeit kann man neben der ausführlichen Besprechung des Spiels auch einiges zu England im 16. Jahrhundert zu hören sein.

Da geht es um eine weiße Jungfrau, Agenten und Spione, den ersten Brexit der Geschichte und einige andere Kuriositäten der angelsächsischen Neuzeit.

Unser Dank geht auch ganz herzlich an den Autor des Spiels Michael Rieneck, der sich in interessanten ca. 40 Minuten unseren Fragen gestellt hat.

Vielen Dank an KOSMOS für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Spielaufbau: „Das Fundament der Ewigkeit“
Verlag: KOSMOS
Designer: Michael Rieneck
Illustrator: Michael Menzel
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: ca. 90 Minuten
Alter: 12+
Erscheinungsjahr: 2017

Viel Spass mit Team Teaching 051 wünschen

-die brettagogen-

Solo Manolo Podcast

Ablagestapel

Jung und Alt Spielt – Startnext Kampagne

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

[#050] Tu felix Chicago, expone! – Unterricht

Guten Morgen liebe Klasse!

Wir geben zu: es hat diesmal wieder etwas lang gedauert seit der letzten regulären Folge, aber hey – dafür gab es tolle Interviews, oder?

Wie immer heißt’s an dieser Stelle erstmal Quizauflösung. Gesucht war diesmal das wirklich tolle Glüx, das sogar den Abstraktverweigerer Wagner überzeugen konnte. Der Gewinner ist in dieser Ausgabe Virtuaboy – herzlichen Glückwunsch!

Herzlichen Dank an Queen Games, die uns ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben.

Spielaufbau: „Glüx“
Verlag: Queen Games
Designer: Jakob Andrusch
Illustrator: Claus Stephan
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: ca. 30-45 Minuten
Alter: 08+
Erscheinungsjahr: 2016


Wir spielen zwar kein T.I.M.E Stories, begeben uns aber trotzdem auf Zeitreise. Manch einer mag sich noch an Hannover 2000 und den Kraftwerksoundtrack dazu erinnern, doch wir begeben uns sogar noch weiter zurück. Im Chicago um die Jahrhundertwende war auf der Weltausstellung 1893 die Welt zu Gast. Es gab einiges zu sehen, allerdings ging es nicht immer nur harmonisch zu. Es kam beispielsweise ungewollt ein Großfeuer oder auch ein Wettstreit der Elektrifizierer dazu. Nichtsdestotrotz ein spannendes Thema, in das sich Herr Noe bereitwillig hineingekniet hat.

Herzlichen Dank an dlp games, die uns ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben.

Spielaufbau: „Weltausstellung 1893“
Verlag: dlp games
Designer: J. Alex Kevern
Illustrator: Jason D. Kingsley, Adam P. McIver, Beth Sobel
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: ca. 30-45 Minuten
Alter: 10+
Erscheinungsjahr: 2016


Vorneweg: wer weiß, wie man den Titel dieses Spiel – nämlich Signorie – richtig ausspricht, darf uns das gerne mitteilen. Alle anderen können sich auf ein mechanisch einwandfreies Eurogame freuen, das in der Zeit der Renaissance angesiedelt ist. Für Herrn Wagner Anlass genug, sich mit dieser Epoche – speziell in Italien – mal auseinanderzusetzen. Dabei fallen diesmal Tipps für das Leben als Politiker aber auch für das nach dem Tod und einiges unnützes Wissen über die Künstler der Zeit ab. Italophile also aufgemerkt!

Herzlichen Dank an Asmodee, die uns ein Exemplar zu Verfügung gestellt haben.

Spielaufbau: „Signorie“
Verlag: What’s Your Game
Designer: Andrea Chiarvesio, Perlucca Zizzi
Illustrator: Mariano Iannelli
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: ca. 90-120 Minuten
Alter: 12+
Erscheinungsjahr: 2015

Viel Spass mit Episode 050 wünschen

-die brettagogen-

Spendenaktion für das Kinderhilfswerk

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyk

[#049] Essen 2017 – Messerückblick & Ersteindrücke – Sonderfolge

Guten Morgen liebe Klasse!

Also wenn alle gerade ihr Fazit zur Messe raushauen, wer wären wir, wenn wir nicht auf den Zug aufspringen würden. Chris Haschimitenfürst war netterweise wieder mal zu Gast und herausgekommen sind satte drei Stunden an (Vorsicht!) subjektiven, meinungsverseuchten Ersteindrücken von neuen Spielen. Mehr ist nach zwei Wochen freilich noch nicht möglich, macht aber trotzdem viel zu viel Spaß über Neuheiten zu plaudern.

Das gesamte Gespräch kommt in roher Fassung, also (so gut wie) ungeschnitten und ganz uneitel mit allen Macken zu Euch – also nicht wundern, wenn sich mal versprochen, wiederholt oder gehüstelt wird.

Wir hoffen, dass es Euch auch gefällt – viel Spaß wünschen

-die brettagogen-

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

[#048] Die SPIEL-Interviewreihe Sonntag 2017 – Sonderfolge

Guten Morgen liebe Klasse,

herzlich willkommen in Essen/NRW. Schon wieder. Diesmal zu Tag 2, diesmal mit zwei Gesprächen mehr als am Samstag. Geschnürt haben wir ein hoffentlich interessantes Paket aus Gesprächen mit Menschen aus den verschiedensten Teilen der Brettspielwelt.

Hier die Liste:

  1. Jens Drögemüller / Helge Ostertag (Autoren)
  2. Franz Vohwinkel (Illustrator)
  3. Jeroen Hollander (Mitarbeiter White Goblin Games)
  4. Frank Jäger (Vertrieb und Produktentwicklung Ludo Fact)
  5. Christian Hildenbrand (Redakteur bei AMIGO)
  6. Wolfgang Friebe (Redakteur bei Fairplay Magazin)
  7. Carsten Reuter (Verlagsinhaber Schwerkraft Verlag)

Viel Spass mit Teil 2 des Messecasts!

-die brettagogen-

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

[#047] Die SPIEL-Interviewreihe Samstag 2017 – Sonderfolge

Guten Morgen liebe Klasse,

herzlich willkommen in Essen/NRW. Wie jedes Jahr sind die brettagogen zum Stimmenfang auf der SPIEL unterwegs – allerdings müsste richtigerweise gesagt werden: der brettagoge. Herr Noe ist leider kurz vor der Messe erkrankt, so dass Herr Wagner alleine unterwegs war.

Wir hoffen, dass trotzdem interessante Gespräche dabei entstanden sind – wobei der Großteil der Gespräche während der Messe am Sonntag stattgefunden haben, weshalb die Sonntagsausgabe länger ist. Hier nun erst einmal sechs der sieben geführten Gespräche – das siebte mit Andrea Stadler von HUCH wurde aus Stimmenschonungsgründen nicht aufgezeichnet, da Andrea sehr heiser war. Wir berichten dann über die bei diesem Termin vorgestellten Spiele in anderen Folgen.

Hier die Liste:

  1. Alexander Ommer (Mitarbeiter bei Digidiced)
  2. Tim Rogasch (Redakteur bei HABA)
  3. Sophia Wagner (Autorin)
  4. Stefan Feld & Michael Rieneck (Autoren)
  5. Dirk Henn & Mike Elliot (Autoren)
  6. Matthias Wagner (Redakteur bei ABACUS)

Viel Spass mit Teil 1 des Messecasts!

-die brettagogen-

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

[#046] Die Essen-SPIEL-Radioshow 2017 – Sonderfolge

Guten Morgen liebe Klasse!

Es sind noch gut 10 Tage, dann ist für Anhänger unseres Hobbys wieder Weihnachten, Geburtstag, Tag der Deutschen Einheit und Oktoberfest auf einmal! Die SPIEL (oder genauer: Die internationalen Spieletage) – die weltweit größte Spielemesse – steht vor der Tür. Für uns Grund genug, eine Sonderfolge rauszuhauen, um die Vorfreude anzuheizen, die Anfahrt zu verkürzen oder wie auch immer. Zu Gast war diesmal Martin Klein, der uns berichtet hat, wie sich denn ein Aufenthalt auf Messen ändert, wenn man als Mitglied der Spiel-des-Jahres-Jury unterwegs ist.

Wir wünschen Euch mit dieser Episode und ganz besonders auf der Messe viel Spaß!

Gut Brett! 🙂

-die brettagogen-

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

[#045] Der Pegasus-Pressetag 2017 – Sonderfolge

Guten Morgen liebe Klasse!

Herr Wagner war in Vorbereitung der Messe netterweise beim Pegasus Pressetag auf dem Verlagsgelände in Friedberg bei Frankfurt eingeladen und hat sich ein paar Neuheiten angeschaut. Über diese Spiele wird kurz berichtet.  … Halt mal! Das ist doch der gleiche Text wie letztes Jahr!! Faulpelz!!!

Wie dem auch sei. Diesmal sind Gäste mit im Boot, also soll heißen eher im Auto.

Viel Spass damit!

Gut Brett! 🙂

-die brettagogen-

Würfelbox

Brettspielblog

Krimimaster

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

 

[#044] Einen Otto für einen Königswillen – Teamteaching

Guten Morgen liebe Klasse!

Kurz vor den Herbstferien heißt es nochmal: Schulbank drücken! Als kleiner Anfangsexkurs beginnen wir den Unterricht diesmal mit MAG-O-MAG, mal was ganz anderes. Wie anders und warum sich Herr Wagner mit einer Einschätzung schwer tut, hört ihr hier.

Vielen Dank an KOSMOS für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Spielaufbau: „MAG-O-MAG“
Verlag: KOSMOS
Designer: Klaus & Benjamin Teuber
Illustrator: Fiore GmbH
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: ca. 30 Minuten
Alter: 08+
Erscheinungsjahr: 2017


Dankenswerterweise ist Herr Wagner auch bei diesem Team Teaching nicht allein – Christoph von Victoria Parta Spiele ist mit im Klassenzimmer. Gemeinsam wird The King’s Will unter die Lupe genommen.

Auf jeden Fall solltet ihr für diese Folge gutes Schuhwerk anziehen, denn wir werden uns auf die Spuren eines Reisekönigs im ostfränkischen Reich des Mittelalters begeben. Dabei kommen wir am Lechfeld, Aachen, Rom und noch einigen kleineren Käffern vorbei und werden ein Fitzelchen schlauer, was Herrschaft im frühen Hochmittelalter bedeutet.

Vielen Dank an ADC Blackfire für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!

Spielaufbau: „The King’s Will“
Verlag: ADC Blackfire
Designer: Hans-Peter Stoll
Illustrator: Harald Lieske
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: ca. 50-90 Minuten
Alter: 10+
Erscheinungsjahr: 2017

Viel Spass mit Episode 044 wünschen
-die brettagogen-

Victoria Parta Spiele

Brettspielradio

So you wanna go to Germany…?

Meet ’n Play

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

[#043] Von Zäpfchen und anderen Torpedos – Unterricht

Guten Morgen liebe Klasse!

Diesmal beginnt der Unterricht leider mit etwas Verspätung – aber lieber spät, als nie!

Wie gewohnt lösen wir erst einmal auf, dass wir HMS Dolores gespielt haben. Erkannt haben das nicht viele und gewonnen hat bei der Ziehung folgerichtig auch ein Vorschlag für den Sendungstitel. Herzlichen Glückwunsch Michael B.!

Herzlichen Dank auch an Asmodee, die uns ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben.

Spielaufbau: „HMS Dolores“
Verlag: Asmodee
Designer: Bruno Faidutti, Eric M. Lang
Illustrator: Vincent Dutrait
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: ca. 10-20 Minuten
Alter: 10+
Erscheinungsjahr: 2016


VORSICHT! Bitte Abstand halten! Dieser Teil der Sendung ist högscht ansteckend, wie der Bundesjogi sagen würde. Pandemie – Die Heilung liefert uns zum Glück alle möglichen Arzneien, denn uns fliegen hier die Erreger nur so um die Ohren. Zur Rettung der Welt muss Herr Noe zuerst sechs Krankheiten diagnostizieren, bei der WHO vorstellig werden und dann den ganzen Schlonz richtig markieren. Haltet die Mundschutze bereit und lasst euch impfen bevor ihr auf PLAY drückt!

Herzlichen Dank auch an Asmodee, die uns ein Exemplar zur Verfügung gestellt haben.

Spielaufbau: „Pandemie – Die Heilung“
Verlag: Asmodee
Designer: Matt Leacock
Illustrator: Bernard Bittler, Philippe Guérin, Chris Quilliams
Spielerzahl: 2-5
Spieldauer: ca. 30 Minuten
Alter: 08+
Erscheinungsjahr: 2014


KURS SÜD! Kapitän-Leutnant Noe ruft Euch auf die Stationen, denn es geht tief herab. KURS WEST! Mit jedem Meter begeben wir uns tiefer in die Geschichte der U-Boote hinab. KURS SÜD!  Dabei kommt uns auch die ein oder andere Kuriosität vors Periskop. KURS OST! Zum Abschluss gibt’s noch ein Interview mit Jerry, der die Regel zu Captain Sonar übersetzt hat und so nett war, für ein kurzes Interview mit an Bord zu kommen.

Herzlichen Dank an Pegasus Spiele, die uns ein Exemplar zu Verfügung gestellt haben.

Spielaufbau: „Captain Sonar“
Verlag: Pegasus Spiele
Designer: Roberto Fraga, Yohan Lemonnier
Illustrator: Ervin Tobal, Sabrina Tobal
Spielerzahl: 4-8
Spieldauer: ca. 45-60 Minuten
Alter: 14+
Erscheinungsjahr: 2016

Viel Spass mit Episode 043 wünschen

-die brettagogen-

The Spielträumers Podcast

Mittwochsspielen (Blog von Jerry)

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyk

[#042] Der Spiel des Jahres 2017 Kommentar – Sonderfolge

Guten Morgen liebe Klasse,

es grüßt der Haschimitenfürst. 🙂

Chris, Sebo und Herr Wagner starten mit dieser Aufnahme die Reihe „Das Ludorarische Quartett“ – der Brettspielstammtisch, der Brettspieltalk, wie auch immer. Wir werden in unregelmäßigen Abständen über dies und das aus der Welt der Brettspiele plaudern. Den Anfang machen diesmal Eindrücke von der BerlinCon und unser Kommentar zur Verleihung der Spiel- bzw Kennspiel des Jahres Preise.

Und ja, wir wissen, dass drei Personen kein Quartett sind – aber in Zukunft wird auch Daniel dabei sein, der leider nicht mir anwesend sein konnte.

Und nochmal ja, wir wissen, dass es ein bisschen hallt in der Aufnahme. Aber so ist das eben, wenn man in der heiligen Kathedrale „Chris Wohnung“ aufnimmt. 😉

Viel Spass!

-die brettagogen-

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka