sba030 – Die brettagogen-Flops des Spielejahrgangs 2018

Guten Morgen liebe Klasse,

vor Kurzem konntet ihr unseren Favoriten des vergangenen Jahrgangs lauschen, jetzt kommt der Konterpart dazu. Nicht ganz so lang, was wohl daran liegt, dass kein Nah und Fern darin vorkommt (SPOILER!). Trotzdem wurden es fast drei Stunden, die – und das ist hier ganz wichtig – SUBJEKTIVE Eindrücke spiegeln und nicht als generelle Bewertung der Spiele gesehen werden dürfen.

Wieder haben Steph, Chris und Nico jeweils 10 Spieletitel bzw. Erfahrungen mit ihnen in eine Top 10 gepackt, diesmal aber eben eine Flop 10.

Viel Spass mit unserer tatsächlich zweiten Listenfolge!

– die brettagogen –

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyk

5 Kommentare

  1. Hallö,
    Ihr seid ja wohl der nerdigste Podcast, im deutschsprachigen Raum… :-))
    Die Folge hat meine Erwartungen übertroffen. Erst dachte ich, ok, will ich wirklich die Zeit mit schlechten Spielen verbringen? Die Kritiken waren aber gut nachvollziehbar und detailliert bezogen auf konkrete Punkte. Von Altiplano war ich auch echt enttäuscht!! Ab dem Treppchen wurde es dann etwas schmutziger…
    Endlich mal ein Beitrag, wo die Vielspieler auch mal KEINE LUST auf ein Spiel haben. Erfrischend anders. Von mir aus, dürft Ihr das gerne nächstes Jahr wieder machen.
    Viele Grüße aus Mittelhessen
    Inge

  2. Hallo Brettagogen,

    das ist doch die Folge, die ich wirklich hören will.

    Lobhudeleien auf Spiele gibt es viele. Die Probleme, die aber viele Spiele mit sich bringen, fallen mir bei den allermeisten Rezies/Reviews/Tests zu häufig unter den Tisch. Da kommt eine solche Folge doch mal genau richtig.

    Und das wichtigste dabei: Auch vor “großen” Namen, egal ob Spiel, Verlag, Redakteur oder Autor, macht ihr nicht halt.

    Der Aktienteil in Nusfjord ist in meinen bisherigen Partien zum Beispiel auch niemals zum Tragen gekommen. Ich mag das Spiel trotzdem – allein schon wegen der Optik ;-).

    Festung: Eigentlich nette Idee, aber ja: Die Partien sind häufig so kurz, dass es belanglos wirkt.

    Flucht: MMn Thema verfehlt. Die ersten Karten sind in Mikroschrift vollgeknallte Regeln. Wo ist da das “einfach drauf losspielen”. Nirgends. Das ganze wird sogar eher erschwert, weil die Regeln wild verteilt sind.

    Aber bei einer Sache muss ich Nico widersprechen. Cthulhu ist mehr als Tentakel und Monstermetzeln. Wenn du dich mit den Geschichten von Lovecraft beschäftigst siehst du, dass konkrete Monsterbegegnungen nur ganz selten vorkommen. Daher kann ich mit Andeutungen eines “größeren” Grauens sehr gut leben, auch in dem von dir angesprochenen Spielekomplex (um hier in den Kommentaren möglichst spoilerfrei zu bleiben).

    Ansonsten könnt ihr gerne mehr kontroverse Spiele besprechen. Das kann ja auch z.B. so aussehen, dass ihr nach einem halben Jahr nochmal zurückschaut und die damals gespielten/besprochenen Spiele nochmal kurz bewertet. Es muss nicht immer die Flop 10 sein.

    Für mehr Kaufwarnungen!

    Gut Brett
    Markus

  3. Coole Folge! Bin erst bei der Flop 7 angekommen, aber freue mich auf die nächsten Nummern 😉 bisher hab ich auch viel Zustimmung. Aber Nusfjord und Majesty können schon was – beide wären in meiner 2017/2018-Top 10 😉

  4. Hey,

    schöne Folge. Probleme anzusprechen muss auch mal sein. Es waren zwar ein paar Spiele dabei, die bei mir nicht so schlecht abgeschnitten haben, aber ihr habt’s ja alles sehr nachvollziehbar begründet. Und größenteils würde ich wohl eine sehr ähnliche Liste erstellen.

    Und nun noch ein: Danke! Ich dachte schon, es wäre nur in meiner Filter Bubble so, dass die Fast Forward Spiele so gar nicht zünden. Und auch die Problematik mit den Regeln bei Charterstone hatten bzw. haben wir in unserer Runde leider auch, was mich am Ende eines Charterstone Abends schon darüber nachdenken lässt, das ganze abzubrechen.

    Was mich noch interessieren würde: Charterstone soll ja nach Abschluss der Kampagne weiterhin spielbar sein. Wie ist das denn so? Und habt ihr das dann schon einmal mit Leuten gespielt, die vorher noch keine Partie gespielt haben? Kann mir vorstellen, dass das doch alles ziemlich voll auf dem Brett ist.

    Btw: Es fehlt bei der Top Liste noch die Möglichkeit zu kommentieren.

  5. Hallo zusammen,

    Ich bin sehr dankbar für die Liste und die Begründungen. Da waren einige Spiele dabei, die noch auf meiner Wunschliste waren, wie Altiplano, das Schiffspiel oder die FFs. Zum Beispiel gefällt mir Fabelsaft auch nicht und die genannten FF-Spiele sind wahrscheinlich ähnlich vom Gefühl her und so wären sie genauso bei mir im Einkaufswagen gelandet. Nur das Fallout würde ich mir ja gern mal anschauen, auch wenn ich’s wahrscheinlich nicht mehr spielen würde.

    Von daher bin ich sehr dankbar für die Episode und hoffe, dass wir das jedes Jahr vor der Spiel hören .

    Gute Zeit

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.