[#100] Making a Top 10 Partyspiele Edition – Sonderfolge

Guten Morgen liebe Klasse!

Die brettagogen haben – zwar nicht kalendarisch, aber numerisch – Gepodstag, nein besser noch, Podiläum! Seit nunmehr 100 Folgen versüßen wir Euch (hoffentlich) die Freizeit.

Ein solches Ereignis muss natürlich gefeiert werden. Doch was spielen?! Genau DAS erfahrt ihr heute! Ihr erlebt mit, wie sich die brettagogen in der bislang härtesten Auslese zu einer Top 10 Liste an Partyspielen durchringen, die logischerweise auf unbestimmte Zeit DIE Referenz sein wird, was dieses Genre angeht. Vielleicht.

Spiel 01

Spiel 02

Spiel 03

Spiel 04

Spiel 05

Spiel 06

Spiel 07

Spiel 08

Spiel 09

Spiel 10

Viel Spass mit Episode 100

-die brettagogen-

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

3 Kommentare

  1. Hallo liebe Brettagogen,
    ich habe mich sehr über eure Jubiläumsfolge gefreut. Natürlich kennt man als eingeweihter Vielspieler die meisten der genannten Titel schon, aber das macht ja nichts. Und wenn sich dann doch ein Geheimtipp dazwischen findet – wie das mir bisher unbekannte Pow Wow – freut man sich umso mehr und schaut sich gleich mal bei ebay Kleinanzeigen um. Ich kann mir nach der Erstpartie schon gut vorstellen, dass es als Trinkspiel funktioniert! Danke für den Tipp, Chris!
    Eine Anmerkung habe ich dann aber doch noch: Der Begriff des Partyspiels ist ein seltsamer. Nico hat den Begriff für diesen Podcast wörtlich genommen, wodurch sich ja auch einige Konfliktpunkte ergeben haben. Aus meiner Sicht ist dieser Terminus aber doch ziemlich klar definiert, wenn auch verwirrend: Mit Partyspiel ist Kommunikationsspiel gemeint, Großgruppenspiel, etc. Ich habe noch nie erlebt, dass jemand mit Partyspiel ernsthaft ein Spiel meint, dass man auf einer Party mit 50 Leuten spielen würde, denn hier bin ich bei Chris: Auf solchen echten Parties wird so gut wie nie gespielt; dafür braucht man auch keine Liste. Beim nächsten Mal wäre eine kurze Begriffsabgrenzung im Voraus also bestimmt nicht verkehrt.

    Wie immer war der Podcast aber eine große Freude und ich bin mit eurer Liste auch ziemlich einverstanden. Gerne mehr solcher Folgen und Gut Brett!

    1. Hi,

      da hast du durchaus Recht – generell sind Partyspiele wohl die Kommunikationsspiele. Allerdings würde auf meinen Parties schon auch immer gespielt, aber eben solche Nebenbei-Spiele, wie ich sie genannt habe.

      Ich finde, es ist doch gerade der Charme, dass wir die Grenzen und Definitionen vor der Aufnahme offen bzw. gering halten, denn sonst käme es ja nicht zu den Diskussionen. Die machen das Format doch aus. Hätten wir uns auf Kommunikationsspiele geeinigt, hätten wir wohl zum Großteil ähnliche bis gleiche Spiele gehabt. Wer will das dann hören. 😉

      Viele Grüße,
      Nico

  2. Ich bin auch für “der große Wurf” und “Sauerei/Schweinerei”. Dann die klassischen Würfelspielchen wie Mäxle, Schocken oder Greed.

    Weiter gehts mit den Spielen, die ich bislang auf meinen Geburtstagsfeiern gespielt habe wie Galapagos, Two Rooms and a Boom oder Mafia de Cuba.

    Sneaky Cards und Just One kamen beim Podstock sehr gut an.

Schreibe einen Kommentar zu Der Siedler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.