[#078] Die Hans im Glück Anthologie Teil4 – Sonderfolge

Guten Morgen liebe Klasse,

hier ist er – der tatsächlich finale Teil der Hans im Glück Reihe. Wir schließen dieses Verlagsprojekt mit den Jahren 2013-2018 ab. In dieser Zeit kamen nochmal die größeren Erfolge der letzten Jahre heraus, aber auch Spiele, die wohl allgemein als Enttäuschung zu sehen sind.

Vielen Dank nochmal an Sebo, der den Podcast mitgemacht hat!

Und sorry für das Knacken, das ganz selten mal auftaucht – keine Ahnung, wo das her kam…

Viel Spass mit Teil 4 und gut Brett!

-die brettagogen-

Haschimitenfürst Podcast Seite mit den angesprochenen Verlagsreihen

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

5 Kommentare

  1. Race for the New Found Land:
    Stefan hat total recht. In Spielerreihenfolge werden in der Planungsphase die einzelnen Aktionen mit Schiffen bestückt. Also genau wie er sagte: Möchtest du ein Schiff bei Beladen hinlegen? Möchtest du ein Schiff bei beladen hinlegen? …
    Möchtest du ein Schiff bei Siedeln hinlegen? Und möchtest du ein Schiff bei Siedeln hinlegen? … … dann kommt die Aktionsphase. Dann wird auf die Geschwindigkeit geschaut.

  2. Hammer-Podcast! Ich freu mich schon auf den nächsten Verlagsüberblick *Zaunspfahl*

    ‘Auf den Spuren von Marco Polo’ ist natürlich das beste Hans-im-Glück-Spiel, auch wenn einer aus eurer Gruppe, da eine total falsche Meinung hat. Chris, ich bin enttäuscht. (Nicht wirklich, ich mag deine Analysen immer sehr gern auch wenn du hier total daneben liegst. 🙂 )
    Der Verlag hat wirklich sehr viele schöne Titel im Programm mir denen ich immer viel Freude hatte. Stone Age und Thurn und Taxis sind perfekte Familienspiele. El Grande und Medina haben mich damals ungemein beeindruckt. Das eine durch Spieltiefe, das andere durch das Material.
    Nur die Paläste von Carrara lassen mich immer etwas ratlos zurück. Ich sehe die ganzen tollen Mechanismen und die Varianz und die Eleganz, aber so richtig Spaß macht es mir nicht. Das ist so ziemlich das einzige Spiel bei dem es mir sehr schwer fällt, dass zu begründen.

    Also vielen Dank für die unterhaltsamen Stunden.

  3. Hallo, toller Überblick über das Schaffen von Hans im Glück. Mein All-Time-Favourite ist Carcassonne. Das funktioniert immer und durch gezielte Erweiterungen entsteht immer wieder ein anderes Spielgefühl und andere taktische Möglichkeiten. Damit gehört es zu den Spielen, die zwar nicht dauernd aber doch immer wieder auf den Tisch kommen.
    VG
    Imge

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.