[#003] Mit mächtigem Badabum ins Fledermausland – Unterricht

Willkommen zu Brettalogie Teil 2. Bevor es los gehen kann, freuen sich Herr Noe und Herr Wagner darüber, die ersten zwei Gewinner bekannt zu geben. Die richtige Antwort zum Quiz aus Episode 001 war “Natürlich…” Qwinto.

Einen guten Eintrag ins Klassenbuch und damit die Erlaubnis zum Wählen aus der Belohnungskiste haben bekommen:

1. A. S.

2. Rene M.

Diese beiden sollten auch eine Mail in ihrem Postach finden. Sucht was aus der Belohnungskiste raus und schreibt uns bitte mit Adresse, was es sein darf. Herzlichen Glückwunsch!

SONY DSC

Spielaufbau: “Qwinto”
Verlag: Nürnberger Spielkarten Verlag (NSV)
Designer: Bernhard Lach / Uwe Rapp
Illustrator: Oliver Freudenreich
Spielerzahl: 2-6
Spieldauer: ca. 15 Minuten
Alter: 08+
Erscheinungsjahr: 2015


Die erste Stunde Brettalogie befasst sich diesmal mit “Seasons” und führt die brettagogen von Elaborationen über mittelalterliche Diät, und Mönchen, die aussahen wie Milla Jovovich zu moralisierenden Comicserien der 90er Jahre.

SONY DSC

Spielaufbau: “Seasons”
Verlag: Libellud
Designer: Régis Bonnessée
Illustrator: Xavier Gueniffey Durin / Stéphane Gantiez
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: ca. 60 Minuten
Alter: 12+
Erscheinungsjahr: 2012

Am Ende von Stunde zwei mit Inhalt “Las Vegas” sollten die Schüler folgende Lernziele erreicht haben: Fähigkeit zur Abschätzung -> Lotto oder Poker? / kritische Reflexion: Warum stayed alles in Vegas, was in Vegas happened? / Kenntnisse über: Asien und die Zahl 4

SONY DSC

Spielaufbau: “Las Vegas”
Verlag: Alea
Designer: Michael Dorn
Illustrator: Mateusz Bielski
Spielerzahl: 2-5
Spieldauer: ca. 30 Minuten
Alter: 08+
Erscheinungsjahr: 2012

Recht artig bedanken möchten wir uns bei den Jungs vom Bretterwisser-Podcast für das herzliche Willkommen gegen Ende ihrer aktuellen Episode bedanken!

Ganz herzlich entschuldigen wollen wir uns für ab und an harte Schnitte, allerdings trüben die das Hörvergnügen weniger als oftmaliges Husten und Schniefen der brettagogen. Das wird hoffentlich dank Genesung nicht wieder auftreten.

Viel Spass mit Episode 003 wünschen

-die brettagogen-

PS: Frankfurt hat natürlich 720.000 und nicht 500.000 Einwohner. *schäm*

Abruf über iTunes

Abruf über YouTube

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

16 Kommentare

  1. Von Captain Planet habe ich noch nie was gehört. Bin wohl das falsche Alter dafür. Aber Avatar Herr der Elemente möchte ich euch echt ans Herz legen. Eine sehr gute Serie, auch für Erwachsene.

    Wegen er Würfel in Las Vegas: Damit Würfel abgerundete Ecken haben (und das ja meist damit sich keiner daran verletzt) müssen sie geschliffen werden. Da das nicht von Hand passiert, werden die Würfel in eine Schleiftonne geworfen und dort ordentlich durchgedreht. Das Ergebnis ist, dass die Seiten nicht zu 100% ausgewogen sind. Für Zu Hause kein Problem, aber ein Umstand der in Vegas natürlich nicht geht, weil sonst könnte einer 3 Stunden neben dem Backara Tisch stehen und alle Ergebnisse im Kopf mit notieren und daraus schließen, welche Wahrscheinlichkeit am höchsten vom Ergebnis ist.

    Es gab da auch mal ein Video dazu, wo ich den Link gerne nachreiche, sobald ich den finde.

    1. Herr Wagner:
      Ja wie, was, wo? Captain Planet = Captain Unknown?! 🙂 Avatar ist doch viel jünger als Cpt. Planet!

      Vielen Dank für den Nachtrag mit den Würfeln. Das macht natürlich Sinn.

  2. Sch*uups*e, hatte ich doch erst Vorbehalte bzgl. der Spielauswahl geäußert, muss ich heute sagen, dass es super interessant war zuzuhören!
    Auch wenn ich bestimmt nichtmal 1/3 davon behalten kann…
    Freu mich schon auf die nächste Folge.

  3. Ich saß in der Ubahn, hörte die neue Folge und wurde unruhig und angespannt: “Herr Wagner, jetzt konzentrier dich mal…” hab ich gedacht. “Sowas darf dir doch nicht passieren. Entehre unsere Geburtenjahrgänge nicht! Herr Wagner! KONZENTRATION JETZT!!!”
    Aber dann ist euch Captain Planet ja doch noch selbst eingefallen.

    1. Herr Wagner:
      Wo denkst Du hin, wir vergessen doch Cpt. Planet nicht! Der hat sich eingebrannt. 😉

      Dass Du mitfieberst, ehrt uns, so lange Du nicht laut schreiend aufspringst und “Tooor, Toooooor, Tooooooooooooooor!” schreist, während Du uns zuhörst, ist ja alles gut. 😉

  4. Moin moin,

    da ich zum ersten Mal hier schreibe muss ich folgende Notiz loswerden. Es ist sehr angenehm euch zu folgen, da ich ein gewisses Grundwissen gepaart mit unnützem Wissen sehr schätze. Vielen Dank dafür!

    Captain Planet kannt eich nicht, ich komme noch aus einer Welt von Captain Power And The Soldiers Of The Future bis Danger Mouse aber auch Es war einmal… & Doctor Snuggles 🙂

    Macht weiter so, ich setzte mich bei euch gerne mal in die letzte Reihe 🙂

  5. Die fun facts über Las Vegas fand ich auch durchaus interessant.

    Für “mens sanus in corpore sano” gibt’s aber kein Sternchen. Mens ist ein Femininum => “sana” statt “sanus”.

  6. Hallo Herr Wagner, Hallo Herr Noe,

    durch die nette Twitter Betreuung und Händchenhalten vor unserem ertasten Podcastrelease (Danke!) kam ich heute auf euere Seite. Schöner Podcast, sehr angenehm zu hören und ein weiterer Beweis, daß ich in Geschichte besser hätte aufpassen können 🙂 Dabei habe ich in den Arbeiten eigentlich immer tolle Geschichten geschrieben – aber Kreativität war damals nicht gefragt.

    Das fehlende Wissen hole ich aber nun gerne in dieser tollen Kombination von fundiertem Allgemeinwissen und Brettspielen nach! Die sieben Weltwunder aufzählen… eine Fähigkeit die seit 7 Wonders in greifbare Nähe gerückt ist…

    Vielen Dank für eure Arbeit 🙂

    1. Herr Wagner:

      Das mit der “Betreuung” habe ich sehr gerne gemacht – ich kann mich nämlich noch gut daran erinnern, wie aufgeregt wir vor nicht mal 4 Monaten waren, als das bei uns hier los ging. 😉

      Gott sei Dank hast Du damals in der Schule geträumt! Sonst müsstest Du ja jetzt nicht bei uns zuhören. 😉
      Danke für das Danke!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.