ba001 – Von ‘Das ist Sparta!’ bis ‘Ich bin dann mal weg’


Endlich, endlich geht es los…

Die brettagogen wünschen genauso viel Spass beim Hören der ersten Folge, wie wir bei der Aufzeichnung hatten.

Ein kleiner Hinweis noch:

Wer beim Quiz teilnehmen möchte, schickt uns seinen Lösungsversuch bitte an info@brettagoge.de und schreibt ihn nicht (!) in die Kommentare. Das würde es für alle anderen ja ziemlich einfach machen, wie uns gerade noch auffiel.

Wir freuen uns über Feedback, Anregungen, Meinungen und konstruktive Kritik in den Kommentaren.

– die brettagogen –

Startaufbau 7 Wonders Duel Verlag: Repos Production Designer: Antoine Bauza & Bruno Cathala Illustrator: Miguel Coimbra Spielerzahl: 2 Spieldauer: ca. 30 Minuten Alter: 10+ Erscheinungsjahr: 2015

Startaufbau: “7 Wonders Duel
Verlag: Repos Production
Designer: Antoine Bauza & Bruno Cathala
Illustrator: Miguel Coimbra
Spielerzahl: 2
Spieldauer: ca. 30 Minuten
Alter: 10+
Erscheinungsjahr: 2015

Startaufbau Auf den Spuren von Marco Polo Verlag: Hans im Glück Designer: Simone Luciani & Daniele Tascini Illustrator: Dennis Lohausen Spielerzahl: 2 Spieldauer: ca. 40- 100 Minuten Alter: 10+ Erscheinungsjahr: 2015

Startaufbau: “Auf den Spuren von Marco Polo
Verlag: Hans im Glück
Designer: Simone Luciani & Daniele Tascini
Illustrator: Dennis Lohausen
Spielerzahl: 2-4
Spieldauer: ca. 40- 100 Minuten
Alter: 10+
Erscheinungsjahr: 2015

Abruf über iTunes

Intro/Outro Musik: Bubens van Lyka

 

11 Kommentare

    1. Herr Wagner:
      Gespielt habe ich eigentlich immer. Die ersten richtigen Erinnerungen habe ich an “Hase&Igel” mit meiner Tante. Aber auch “Drunter&Drüber” oder “Manhattan” habe ich früher oft gespielt. Aber das war halt ab und zu mal. So richtig in die Welt der Brettspiele eingestiegen sind wir dann eben nach dem Studium. Und was soll ich sagen: Es hat sich gelohnt. 🙂

  1. Mir hat die Folge gut gefallen, mal ein ganz anderer Ansatz. Bin gespannt auf mehr … für meinen persönlichen Geschmack aber gerne mit etwas weniger ‘Scheiß’, ‘für’n Arsch’, ‘Eier schaukeln’ etc… bin da vielleicht etwas pienzig, aber mich stört sowas. Habt Ihr, glaube ich, auch nicht nötig.

    1. Herr Wagner:
      Entschuldigung, aber manchmal rutscht uns hier und da was raus. So reden wir einfach. Die Erfahrung mit Schülern zeigt, dass sich ein großer Anteil von Lernerfolgen der Schüler aus Authentizität des Lehrers speist. 😉

      Wir hoffen, Du bleibst uns trotzdem gewogen. Würde uns freuen! 🙂

  2. Für die ersten Folgen echt Spitzenklasse. Besonders der Ansatz die Hintergrundstories und Geschichte zu den Spielen zu bringen ist mal etwas völlig anderes. Bitte mehr davon!

  3. Schöne Podcastidee. Gerade, weil die Herkunft der 7Weltwunder auch schon vorige Woche bei @minkorrekt besprochen wurde.

    Die Hintwrgrundeinbettung finde ich großartig. Ich hätte mir aber gewünscht, dass ihr die süielbeschreibung vorher weglässt, und sie in die Hintergrundbeachreibung einbettet. Also welche Hntergrundteile sind wie im Spiel eingebunden. Ich schalte in Podcasts bei Regel- und Mechanismusbeachreibungen immer ab, weil ich jedes Mal denke, das verstehe ich in Videos oder in Blogs mit Fotos vom Spielmaterial viel besser.

    Wenn ihr euch aber schon die Mühe der Recherche über die
    Hintergründe macht, dann kann man das super einbetten.
    Bin gerade beim Hören noch bei 7 Wonder: Duell. Da bieten sich die
    Wunder und der Krieg Athen-Sparta ja schon an, um kurz die Umsetzung im Spiel zu assoziieren.

    1. Herr Wagner:

      Erstmal vielen Dank für den indirekten Tipp für @minkorrekt. Das ist ja auch ein saucooler Podcast!

      Die Kritik bezüglich der Spielvorstellung (Regeln) nehmen wir gerne an. Wir versuchen mittlerweile, es auf das nötigste zu reduzieren – wir hoffen es entspricht nun mehr deinen Vorstellungen. 😉

  4. Den Ansatz, die historischen Hintergründe zu beleuchten, finde ich echt klasse! Das hebt euch so ein bisschen von allen Anderen ab. Ich liebe Spiele mit historischen Themen, wo die Begebenheiten der Geschichte nachgespielt werden. Ich beschäftige mich dann auch gerne anschließend mit der Historie, das macht das Spielgefühl in späteren Partien tatsächlich intensiver.
    Ich finde nur die Auswahl der Spiele für die nächste Sendung diesbezüglich “komisch”, da ich eher Spiele erwartet hätte, wo das Thema nicht so aufgesetzt ist. Spiele wie Maria von Histogame (Östereichischer Erbfolgekrieg) oder z.B. A few Acres of Snow von Treefrog (Franzosen und Indianerkrieg), aber vielleicht kommt das ja noch.
    Und meinetwegen könnt ihr euren Sprachgebrauch gerne beibehalten, es muss nicht immer alles politisch korrekt und weichgespült sein
    Der Ton ist echt klasse und eure Stimmfarben sind sehr angenehm.

    1. Herr Wagner:
      Danke, freut uns, dass es Dir gefällt! 🙂 Wir wollten unbedingt was zur Community beitragen und haben auch lange überlegt, was wir machen können, dass es nicht schon gibt und auch genug Material hergibt, um stetig was machen zu können. Themen zu Spielen, über die man reden kann, werden uns wohl eher nicht ausgehen.

      A few acres of snow ist mittlerweile im Schrank und für dieses Jahr noch geplant.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.