Podcast Adventskalender 2016 #08

08. Dezember 2016

Heute mit:

Hendrik Breuer

http://www.hendrikbreuer.com

Viel Spaß und gut Brett! 🙂

4 Kommentare

  1. Verrückt! Ich habe erst letztens wieder Sherlock Holmes gespielt und dachte mir noch, warum nicht dazu mal n Artikel schreiben. Und jetzt kommst Du mir in die Ohren und sagst genau diesen Titel. Verrückt. Toller Podcast. Danke.

  2. Wie bitte bekomment man ‘Sherlock Holmes Criminal-Cabinet’ für wenig Geld? Bei Ebay wird es für hohe Preise verkauft und lohnt sich nicht, wenn es doch bei Space Cowboys als Neuauflage ‘Sherlock Holmes Consulting Detective’ erscheinen soll.

  3. Hallo Frank,
    das Sherlock Holmes-Spiel ist definitiv etwas schwerer zu ergattern als die anderen beiden. Letzte Woche (als ich den Beitrag aufgenommen habe) und im November (als ich drüber nachdachte) habe ich ein paar Auktionen für unter €5 gesehen, momentan ist es etwas mehr. Man muss also ein bisschen schauen. Aber selbst €15 oder €20 sind angemessen für die 10 Fälle.
    Das Spiel, das ich mir vor ein paar Monaten besorgt habe, ist eine engl. Ausgabe von 1981. Ich finde die sogar stimmungsvoller als die Neuauflage (die’s auf Englisch schon gibt). Ob sich das nun lohnt oder ob man besser auf die Neuauflage wartet, ist Geschmacksache. Da aber Weihnachten vor der Tür steht und man evtl. mehr Zeit zum Spielen hat, würde ich jetzt zuschlagen.
    Gruß,
    Hendrik

    1. Ja, die Auktionen starten bei niedrigen Preisen, gehen aber sicher über die 30er-Marke ber dem Raritäten- und Beliebtheitsstatus. Ich bin sonst für englische Spiele immer zu haben, aber bei solch schweren Fällen, würde ich dann doch die deutsche Ausgabe bevorzugen, sonst wird zusätzlich erschwert, was eigentlich nicht zum Spiel gehört. Ich glaube ich habe weit mehr als genug Spiele für zich Weihnachten, Mangel ist da sicher kein Problem. 😉 Ich glaube so geht es vielen hier.
      Sehr schön finde ich, dass du die Aufmerksamkeit auch mal auf ältere Klassiker lenkst, da leider die meisten nur Neuheiten im Blick haben und spielen, während manch ältere, aber ebenso guten Spiele, im Regal verstauben und oft aus ‘Zeitmangel’ (frag mich wo die Zeit für neue Spiele herkommt 😉 ) noch nicht mal gespielt wurden. Ich glaube bei Brettspielern gibt’s viele Kaufsuchtis, im Videogame-Bereich konzentriert man sich wohl mehr auf wenige Titel zu gleichen Zeit.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.